Numenera – die Reise geht weiter

Nach dem mir das erste Mal Numenera sehr gut gefallen hat , haben wir auf der Dies Ludi gleich nochmal gezockt. Dieses Mal sind wir mit Egfried, Roo, Basti und Orlando angereist und haben noch einen weiteren Mitstreiter gefunden, dessen Namen ich leider vergessen habe.

Wir haben dort weiter gemacht wo wir beim ersten Mal aufgehört haben:

Egfried hat Erol gespielt, den hoch intelligenten Nano der fast jede Situation einschätzen kann

Roo hat Odif gespielt , einen Jack der eine echt gute Verbindung zu Maschinen hat

Basti spielte Ariella –  eine heilende Nano

Orlando spielte Argan einen Bogenschützen der etwas schnell schießt als er sollte

und den letzten bring ich nicht mehr zusammen

( ja ich habe den anderen immer gesagt das gleich aufzuschreiben…und machs selber nicht….)

———————————————————————————————————

Jutte nationale Zeitung für Leute mit dem besonderen Interesse – Nummer 118 – Frühling

—–

Wie wir aus gut unterrichteten Quellen erfahren haben, hat sich eine Gruppe „Abenteurer“ in Jutte niedergelassen . Nach der Beseitigung des Seemonsters ( wir berichteten in Ausgabe 117 ) – die – wir wollen nur noch einmal darauf hinweisen – mit übergroßer Gewalt und völlig unnötigen Risiken gegenüber ebenfalls anwesenden angesehenen Bürgern dieses Dorfes – exerziert wurde, haben die sogenannten „Abenteurer“ sich nun im „besseren“ Gasthaus von Jutte breitgemacht.

Wie bereits in den vergangenen Ausgaben berichtet, ist sich der Wirt ja nicht zu schade durch unfeine Mittel und dubiose Methoden Aufmerksamkeit für sein Gasthaus zu erreichen.

Kein Wunder also, dass sich gleich zu gleich begiebt und diese Leute auch noch einen stinkenden Kadaver quer durch unser liebliches Dorf schleppen mussten.

Nachdem ein ehrbarer Bürger durch das Dorf gehetzt wurde und nun auch noch im Gasthaus – dessen Namen wir hier nie wieder erwähnen werden – bedroht wurde, platzte ihm der Kragen und er gab uns ein Exklusivinterview ( dieses lesen sie in Ausgabe 119 )

Nur so viel – ein regionsweit bekannter Händler hat wohl eine Art Pakt mit diesen Leuten geschlossen um unsere Umgebung zu erkunden, bzw wohl eher auszubeuten.

Die JNZ hat natürlich sofort Recherchen angestrebt um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen und seine Augen und Ohren aufgehalten.

Hier ein kurzer Abriß über die Untaten der „Abenteurer“:

Zuerst kamen sie aus dem Osten und hatten wohl mit den Gelbkutten , die für zahlreiche Entführungen von Mensch und Tier verantwortlich sind, ein gemeinsames Ziel.

Danach haben sie versucht einen ehrenwerten Händler des Ortes mittels Drohungen und manipulierten Numeneras einzuschüchtern.

Nachdem sie dann losgezogen sind um weitere Numenera – wohl unrechtmäßig – an sich zu bringen haben sie zuerst eine – wahrscheinlich heilige Städte – fast zerstört und wie man uns berichtete versucht dort schwere Schäden anzurichten. Es ist uns gelungen ein paar Aufnahmen und Eindrücke der höhlenartigen Gedenkstätte zu erhalten – auch hier verweise ich auf Ausgabe 119 unserer hervorragenden Zeitung.

In der Nähe wurde dann ein offensichtlich zu jemand gehörendem Reittier einfach mitgenommen – aber nicht mit der Besitzerin.  Uns kam zu Ohren , dass es sich um keine andere als die berüchtigte Viorian Dekanti handelt, die sich so etwas natürlich nicht gefallen lässt…richtig so Viorian zeigs ihnen….

Als nächstes wurde von den selbsternannten Helden eine eindeutig als Eigentum eines Bürgers – wahrschenlich sogar aus Jutte !!! – eine Kiste mit einigen Numenera gefunden und sofort geplündert. Es wurde nicht mal versucht den Besitzer zu finden!!!!!!!!!!!!!  Sollten sie der Besitzer sein bittet sie die JNZ sich zu melden.

—-

Insgesamt sei gesagt das die zwielichtigen Gestalten die sich hier in der Nähe befinden die letzen Wochen überhand nehmen. Warum gestatten es die Herren vom Dorfrat , dass sich hier fiese „Menschen“ zusammenrotten um die ehrbaren Bürger von Jutte zu bedrohen oder zu berauben? Warum wird nichts gegen diese Leute unternommen?

Lesen sie mehr über diese Vorfälle und auch weitere Verwicklungen in der nächsten JNZ

 

Advertisements

Über xorron

mittlerweile master und spieler zuhause und in Geisenfeld
Dieser Beitrag wurde unter Numenera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s