Zombicide – The Adventures of Basti and Tom Teil 2

( gespielt am 23.07.2014 ) – Spieler Basti und Tom

Charaktere:

Basti spielt- Bernhard Amedick genannt Amendor ( ein geborener Anführer ) und

Markus de Haas genannt Locen ( ein Scharfschütze )

Tom spielt- Franz Strasser genannt Xorron ( ein Nahkämpfer ) und

Ivy ( eine Scharfschützin )

Abenteuer : 02 Y-Zone

———————————————————————————————————

Lang hat es gedauert bis wir das mit Bel verdaut hatten… und es war keine Pause möglich.

Immer wieder haben wir einzelne Häuser gefunden die scheinbar vor nicht allzu langer Zeit von den Zombies überrannt worden sind – Nahrung und Munition haben wir gefunden. Die Hunde sind uns weggelaufen und auch viele Ausrüstungsgegenstände haben wir auf der langen Flucht nbicht mehr tragen können.

Nur mit dem Nötigsten sind wir geflohen und gelaufen und überall das gleiche – Horden von Zombies stellten sich uns in den Weg – aber mit Glück und Geschick haben wir es geschafft und sind auch durch diesen Teil der Stadt gekommen ohne größere Probleme .

Aus der Entfernung haben wir mal eine Apotheke gesehen und kurz überlegt ob wir es riskieren sollten uns dort mit Medikamenten zu versorgen. Aber es war einfach zu riskant und mit dem Anblick der sterbenden Bel im Kopf sind wir einfach weitergezogen immer weiter …immer weiter.

( ein etwas seltsames Abenteuer das man ganz einfach lösen kann in dem man nur durchläuft – ich glaube wir haben gerade mal 3 Zombies auf dem Weg zu Ausgang getötet )

 

Abenteuer 03 : Das 24h-Rennen von Zombiecity

————————————————————————————————————————————-

Wir waren nun sehr erschöpft und mussten einfach verschnaufen – aber grade an einem Altenheim war wohl kein guter Gedanke – hinter den – Gott sei Dank – verschlossenen Fenstern und Türen sahen wir viele staksige Schatten die sich schlurfend bewegten. Aber auch 3 Autos standen scheinbar ohne Untote in der Nähe herum. Zwei davon sogar Polizeifahrzeuge.

Als wir die Fahrzeuge durchsuchten fanden wir sogar eine Schrotflinte – Marke Eigenbau – sogar mit einem aufgepflanzten Bajonet – wow – genau das was wir brauchten.

Und dann kamen Sie schon wieder – die ersten Zombies – aber wir hatten keine Lust mehr einfach zu fliehen und mit der neuen Feuerkraft die wir in den abgewrackten Karren gefunden haben, haben wir ein Schlachtfeld hinterlassen- gerade Locen wird immer besser und trifft nun auch auf große Entfernung mit dem neu gefundenen Gewehr und Ivy ist auch eine klasse Schützin mit der Schrote – da sind die Zombies nur so umgefallen.

Und dann kam er – man sowas hatten wir noch nicht gesehen – gegen den waren ja die Fatties klein – ein Riese und mit irgendwelchen Stacheln versehen …wie sich später rausstellte war er „nur“ von dutzenden von abgebrochenen Waffen übersäht.

Und auch die Schrotflinte konnte ihn nicht aufhalten. Und dann kam die große Stunde von Xorron er hat eine gewaltige Kreissäge gefunden die er kaum heben konnte.

Ivy und Locen haben die normalen Zombies weggeschossen und da stand er nun ganz alleine – der Abomination und hat gebrüllt und Xorron ist mit der laufenden Kreissäge auf ihn zu. Ein kampf der Giganten den Xorron war auch gut 2 Meter groß.

Filmreif…

Leider ist das Leben kein Film. Xorron tritt auf den Abomination zu und ist einfach nicht stark genug die Kreissäge schnell genug zu schwingen so dass er nicht durch die Haut kommt un der Abomnination schlägt mit aller Kraft zu – Xorron hält die Säge hoch und……die Säge stottert als das Benzin ausgeht und die Kreissäge bleibt stehen…. der Abimantion trifft Xorron hart – dieser taumelt zurück – wir schreien auf – Xorron lässt die Säge fallen und stolpert auf die sichere Tür zu, einen Raum der wir bereits von den Zombies befreit hatten. Noch 2 Meter und er hätte es geschafft als einer der Zombies ganz langsam wie in Zeitlupe hinter dem Abomination hervor wankt und ihn am Bein festhält.

Wir sind wie in Schockstarre und können nur noch zusehen wie der Abomination Xorrons Kopf zermalmt……

Wir schliessen die Tür – verbarrikadieren sie und sind völlig platt – Geistig und körperlich

wieder einen Freund verloren…verdammte Zombieplage

—————————————————————————-

Nachsatz: wieder einmal zeigt sich das arrogantes Spielen und hey ich 3 Angriffe und brauche bei 9 Würfeln grade mal eine 5 zumm Tode führen kann – hier ist Zombicide gnadenlos – und das ist auch gut so 🙂

Bisher Basti: 0 Tote Tom: 2 Tote…..tja

Advertisements

Über xorron

mittlerweile master und spieler zuhause und in Geisenfeld
Dieser Beitrag wurde unter Brettspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s