Goffanon findet endlich sein verzweifelt gesuchtes Ende

So nun zum zweiten Abend:

wieder einmal hat es mir sehr gut gefallen – wahrscheinlich lags auch an der gleichen Besetzung und diesmal hab ich schon mehr verstanden ( regeltechisch )

Zuerst einmal muss gesagt werden, dass die Bücher von Warhammer auch nicht sehr gut strukturiert sind. Ohne Christian hätte ich meinen Char wohl nie hingebracht.

Nun arbeite ich sogar – relativ – alleine an seinem Nachfolger.

———————————————————————————–

Die Geschichte:

Also wir haben uns nach der Sache mit den Dämonenanbetern zurück zum Gasthaus aufgemacht und irgendwie war es wohl nicht sehr nett von mir zu erzählen, dass die Wirtin und einige andere durch uns ihren Tod gefunden haben. Tja für nett wurde ich nicht engagiert… Zumindest gabs es wieder den guten Rest an allen Alkoholika als Allgebräu oder so zum Genuß.

Dann endlich mal wieder ausschlafen und am nächsten Tag weiter Richtung Graue Berge. Und glaubt es oder nicht ich sollte auf nem Schiff mitfahren oder zumindest auf nem Pferd reiten. Auf Ideen kommen die Menschen….

Alos natürlich nicht mit mir. Also sind wir gewandert so wies sich gehört. Dann haben wir ein Schiff halb an Land halb auf dem Wasser gesehen , da sollten wir dann übernachten – hah . Ohne mich. Und so haben wir im Wald genächtigt.  ( ich scheine wohl die wichtigen Entscheidungen für die Gruppe zu treffen – gut so )

Also kurz geschlafen und als meine Wache fast anging werde ich von Reginald geweckt und bums kriegt er eine auf die Rübe und ich jage in der Nacht hinter einem , wie ich glaube, Elfen hinterher. Fast hätte ich in erwischt, aber diese ganzen Wurzeln haben mich doch ein wenig behindert. Naja egal hat ja nix geklaut und Reg hat sich schnell erholt. Ein wenig Bier und er schlief ein 🙂

Dann wieder los und nach ein paar Tagen kamen wir in ne Stadt – Namen hab ich vergessen – klingen auch alle gleich hier. Auch egal – wir sollten in nen Zirkus und es gab Freibier – also bin ich mit. Dort haben dann so 20 Leute – stark gepanzert und mit Armbrüsten oder Pistolen auf uns gewartet. Ich wollte natürlich trotdzem drauf, aber Endras wollte noch ein wenig verhandeln. Also sind wir in nen  Käfig gegangen wo so ein Mensch die Kiste wollte die ich auf dem Rücken hatte – ha nicht mit mir – also gings endlich los. Drauf und …..der Mensch in Robe ( wohl wieder ein Paktierer ) lief weg – Feiglinge alle miteinander . Und dann kam er – endlich – ein Steintroll – hehehe – Zeit wurde es – endlich ein Gegner – hoffentlich nicht so schwach wie die Dämonette – von der ich übrigens einen Zahn um den Hals trage.

Und wies die Trolle so machen hebt er mich erstmal hoch und haut mich an die Eisenstangen. Das hat mich kurz benommen gemacht, aber mein Schädel hält einiges aus. Also ich auf und – moment mal der Rucksack war weg – na egal erstmal den Troll fällen also haue ich mächtig drauf und er wankt – trifft mich zwar auch ein paar Mal,aber nicht das Problem. Nur wird durch das ganze Blut und meine gebrochenen Finger das halten der Axt nicht leichter aber ich schlage wieder zu und er fällt fast. Endras könnte ihn fällen und auch Alf muss nur einmal mit seiner Magie was reissen , aber nix is , beide versagen und auch Reg ist hier ein Totalausfall… und so kommt es endlich aber knapp dazu das der Troll auch noch meinen Fuss zerschmettert, meinen Kopf heftig trifft, meine Hand zermatscht und dann auf mich drauffällt – uff das ist zuviel – und endlich, endlich habe ich es geschafft – ich bin im Kampf gefallen……

—————————

Tja so hätte es wohl der Zwerg erzählt wenn er noch gekonnt hätte.

Was weiter passierte war das Endras auf dem Schiff war und einen Edelstein aus einer wirklich gut abgesicherten Kiste gestohlen hat – owohl er weder was für Geld übrig hat noch für Geschmeide, aber der Stein hat seltsame Runen … ( das war vorher bei dem Schiff halb an Land )

Dann haben wir eben im Zirkus die Kiste abgenommen bekommen, von irgendwem.

Und nun bin ich mir nicht sicher wie die Gruppe weitermacht. Erst hat Endras , ganz wie es Goffanon gefallen würde, eine Wache in ner Kneipe gekillt ( gut der Troll hat ihm nen Wahnsinn verpasst ) aber trotzdem sehr zwergenfreundlich 🙂

Dann wurden sie am nächsten Tag erkannt und mussten auf ein Schiff fliehen um nach Bögenhafen zu fahren. Warum auch immer.

—————————————————–

was mir diesmal missfallen hat war railroding – also das unbedingte Abnehmen der Kiste – plus die wahrscheinlich regelbedingten Aktionen die man machen kann – wie folgt

Ich hau dem Menschen ( Kultisten ) einen rein mir ordentlich wumms – er geht weg – geht durch ein Tor, sperrt ab und ein Troll kommt – damit habe ich Probleme

dass muss man anders lösen – bin mal gespannt wie Christian sowas löst 🙂

aber ums nochmal zu sagen : mir hats gefallen – ich finde den Patrick als Master gut – vor allem wenn man bedenkt wie wenig oft er gemastert hat – da habe ich Master getroffen die nach Jahren nicht das rüber gebracht haben –

—————————————————-

Das System gefällt mir in manchen Dingen unglaublich gut:

– die Würfel erzählen alleine durch die Varianten schon fast eine kleine Geschichte wann man genau hinsieht/hört

– die Talente usw als Karten finde ich nett gemacht und ne gute Idee

– das die Helden eine Art eigenes Gruppensheet haben das ihre Zusammengehörigkeit usw hat finde ich gut

Die Welt ist noch recht neu für mich

schlecht /verbesserungswürdig fand ich –

– ich habe zwar gefragt aber nie erfahren das der Troll schwer verletzt war – das wäre für mich noch ein Tick mehr der Erzählklasse gewesen zumal wir ja immer erklären sollen wie wir genau angreifen – was aber dann auch Christian gelassen hat – einige Male ist es auch echt okay aber sich immer was Neues einfallen zu lassen ist nicht leicht – da muss ich auch noch stark an mir arbeiten

und den Trollslayer als Charakterklasse – was ist den dass für ein Charziel möglichst schnell gegen einen großen, heftigen Gegner antreten zu wollen um zu sterben – da seh ich wenig Zukunft – oder ich hab den Char nicht ganz verstanden. – episch von der Geschichte bestimmt toll aber zum spielen…..nicht meins

————————————-

insgesamt wieder ein gelungener Abend und ich freu mich auf weitere Abende – diesmal mit meinen Ulric-Priester – dürfte mir eher passen 🙂

Advertisements

Über xorron

mittlerweile master und spieler zuhause und in Geisenfeld
Dieser Beitrag wurde unter Warhammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s