Was seitdem geschah – eine großzügige Zusammenfassung

Also die Gruppe hat durch einige Taten in Andergast das Vertrauen von einer hochrangigen Adeligen in Andergast erworben.

Das Gerücht machte die Runde das Paavi sich vom Joch des Bösen gelöst hatte und Handel möglich sei.

Eine nicht unerhebliche Summe wurde bereitsgestellt und alles im Geheimen veranlasst eine kleine Flotte gen Norden zu senden mit jeder Menge Waren.

Die Helden hatten die Wahl per Schiff oder zu Fuss zu reisen. Einige beteiligten sich mit nicht wenig Eigenkapital an der Reise und investierten in Waren und Lageraum. Dann reisten die Helden mit Chauvin dem Händler und seinem zwergischen Begleiter/Leibwächter der sich nur Doser nennt.

Mit dabei

Chauvin – Händler aus Andergast ,ein Charismatiker
Doser – ein Hügelzwerg – einäugig mit einem kleinen Spielproblem
Peraina – ein junges Mädchen das mehr ist als zu sein scheint
Dania – eine Jägerin aus Bornland
Albion – ein Elf der seeehr naiv ist und scheinbar ohne Magiekenntnisse ist – ein Jäger
Beril – ein norbadischer Kartograph , auch vieler Sprachen mächtig
Ral ibn Feyhach usw.- ein Gaukler mit seiner Äffin Xentara aus Tulamidia
Erach – ein riesenhafter Jäger aus den Trollzacken – ein Unsympath
Frederico -ein edler Pfau und Rapierfechter aus Almaa immer mit Doser aneinander geratend

Yanolf – ein Schwertgeselle in meist dunkler Kleidung

Diese Gruppe kam kurz nach ihrer Reise an einen verlassenen Bauernhof und fand dort ein kleines Halborkbaby – dessen sich inzwischen Peraina angenommen hat. In einem Kloser erfuhren sie , das der Aikar Brazoragk den Kleinen sucht – einige sagen um ihn zu töten andere um ihn auszubilden.

Nach einer seltsamen Nacht in eien Kloster voller Wahnsinniger und Boronanhänger schuldet ihnen der Abt etwas und lässt die Helden, da die Orks bereits im Anmarsch sind, durch einen riesigen Geheimgang in einen Weg unterhalb des Klosters.

Die Helden beschließen vor den Orks zu fliehen und finden einen magsichen Weg in eine uralte Stadt unter den Bergen.

Dort treffen sie auf seltsame Konstrukte/Golems und Magiefresser sowie 4-armige „Dunkelaffen“ die ihnen das Leben schwermachen. Aber auch einige interessante Gegenstände und Orte werden entdeckt.

Nach langem Aufenthalt – immer in Gefahr angegriffen zu werden -entschliessen sich die Helden auf dem uralten Reisesystem mittels Magie zu reisen.
Aber etwas geht schief – sie landen unsanft aber ohne Verletzungen auf einem Stück Gras.

Als sie sich näher umsehen entdecken sie einen verlassenen Bauernhof – nur noch die Kühe sind ungemolken ( aber wohl erst seit heute morgen ) – nahe bei steht eine Burg- auch diese ist verlassen, das Tor ist aufgebrochen und überall sind Kampfspuren zu sehen, doch kein Blut.

Keine Menschenseele und die Schriften die die Helden finden sind nicht zu lesen – für keinen von ihnen.

Also streift Erach um den nahe gelegenen See – erentdeckt im Osten mehr als 20 Meilen entfernt eine große Baustruktur die aber zu weit weg ist um Näheres zu erkennen.

Mittlerweile befestigen die anderen notdürftig  das Burgtor  und durchsuchen die Räumlichkeiten der kleinen Burg – sie finden 2 Kisten mit 4 seitigen seltamen Gegenständen die sie für Münzen halten und eine Kammer voller minderwertiger Waffen und Rüstungen – die Waffen sind so schlecht gemacht das Doser nur 2 Hiebe benötigt um das Metall zerspringen zu lassen.

Federico wird vergiftet – Ral versucht Kräfte zu sammeln – Erach erkundet –

was passiert wohl als nächstes

Advertisements

Über xorron

mittlerweile master und spieler zuhause und in Geisenfeld
Dieser Beitrag wurde unter Die Abenteuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was seitdem geschah – eine großzügige Zusammenfassung

  1. Egfried schreibt:

    Danke für’s zusammenfassen.
    Hätte ich auch so ‚wiederholt‘ …
    🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s