Wie es weiter ging

Wie es weiter ging:

Als ihr schwer beladen mit Brunnen und Büchern, und auch nicht mehr ganz fit Lyckmoor erreicht, bietet sich euch ein trauriger Anblick. Überall liegen Leichen herum, inmitten von ihnen sitzt an seinem Platz am Stuhl des Ritters der alte Theo.

Olaf hat sich aufgemacht um Sandor zurückzuholen oder zumindest Jischka.

Als ihr mit Forgrimm, der immer noch schwer angeschlagen wirkt, Barla und dem Veteran die Leichen notdürftig etwas ausserhalb in einem Massengrab ( für die Söldner ) und nahe eines wunderschönen Haines direkt am Fluss ( wo der Rest der Familie von Eberstamm beigesetzt wird ) vergraben habt tauchen Sandor, Jischka und ein euch unbekannter Efferd-Geweihter namens Basilio auf. Basilio gibt den Toten den letzen Segen und Sandor und Jischka wirken beide erschüttert.

Sandor erzählt euch dann eines Abends bei einem Lagerfeuer innerhalb des Burghofes, aber ausserhalb des nun wohl als verflucht angesehenen Turms eine Geschichte von seinem Ur-Großvater – einem Gildenmagier; dessen Magierturm Kladdis scheinbar ( Veteran erzählt dies ) von Theo für eine ganze Menge Dukaten vermietet bekam . Niobald von Eberstamm war ein guter Magier der auch einige Jungmagier ausbildetet, obwohl er das eigentlich nicht durfte. Aber er war ein Freigeist. Leider bezahlte er das später als ihn einer der Jungmagier mitten während eines Rituals niederstach.

Seitdem stand der Turm verwaist und die Familie Eberstamm, die eh wie alle guten Nostrier nichts von Magie hielten liessen ihn leerstehen.

Die Bücher die ihr mitgenommen habt – tja hier bittet euch Sandor diese nicht mitzunehmen – es sind schließlich die Erbstücke seines Urgroßvaters und nein er kann euch nicht sagen welche Niobald gehörten und welche Kladdis mitgebracht hat. Wenn ihr das aber könnt gibt er euch die von Kladdis gerne mit.

( was wollt ihr hier tun? )

Barla und Forgrim haben beschlossen Lyckmoor gemeinsam zu verlassen – beide möchten jedoch Ral jeweils einen seiner Vögel für je  10 Dukaten abkaufen – als Erinnerung an eine denkwürdige Zeit ( hier bemerken die Menschenkenner unter euch, dass das so nicht stimmt – aber scheinbar will sich Forgrimm bedanken, dass Ral ihm sein Leben gerettet habt, – und er weigert sich das Geld zurückzunehmen.

Sandor und Jischka wollen ihren Vater nach Waldfurt bringen – vielleicht kann ihnen ja die alte Rhulara helfen – ach ja Rhulara hat für jeden von euch 2 Fläschen mit wie sie es nannte „Wirselschnaps“ gebraut – wenn ihr schwer verletzt seid sollt ihr es einnehmen. Von ihnen bekommt jeder von euch als Dank 200 Dukaten geschenkt – recht viel mehr haben sie nicht – wohin das Gold von Kladdis wohl verschwunden ist?

Sandor und Jischka werden Lyckmoor verlassen und wieder dorthin zurückkehren wo sie herkamen.

Suq und Izabell werden sie auch nach Waldfurt mitnehmen. Suq ist geistig – ähnlich wie sein Vater -vollkommen weggetreten und Izabell scheint sich langsam wieder zu erholen, ist aber immer noch ans Bett gefesselt.

Forgrimm und Barla bekommen den Wagen und ein wenig Geld geschenkt und machen sich auf den langen Weg gehen Salza. Ihr könnt hier mitgehen ( was euch wieder zurückführen würde ) oder aber mit Brutha, deren „Flusswolf“ wieder einigermassen flusstüchtig ist nach Osten Richtung Joborn Andergast und mitfahren. Oder habt ihr eine anderen Weg?

Advertisements

Über xorron

mittlerweile master und spieler zuhause und in Geisenfeld
Dieser Beitrag wurde unter Die Abenteuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wie es weiter ging

  1. melnyth schreibt:

    Da ich von Magie sowieso nichts halte und lesen ja eh nur was für Weicheier ist, gebe ich meine Bücher gerne Sandor.

    Ich gebe Sandor und Jischka die Hälfte der Belohnung, mit dem Hinweis dieses Geld für die Kinder im Wald zu verwenden, zurück (100 D).

    Was den weiteren Weg angeht, wäre ich dafür auf dem Flusswolf Richtung Osten zu schippern.
    Was meint ihr?

  2. Egfried schreibt:

    Konnten wir in der Zeit rasten und unsere Verletzungen und Wunden auskurieren ?

    Ich gebe ‚meine‘ Bücher dann selbstverständlich auch zurück.
    Die 200 Dukaten und den ‚Wirselschnaps‘-Heiltrank nehme ich gern an 🙂

    Salza?! Wo / was ist das ? Könnten wir Barla und Forgrim ggf. auch begleiten ?
    Kann Barla sich noch meinen ’neuen‘ Speer anschauen (nachdem ich Ihn untersucht habe (schätzen und suchen nach seltsamen Zeichen/Symbolen/Runen)) ?! Was hält Sie von der Qualität ? Wie wertvoll schätzt Sie Ihn ein ?

    Gibt es in Lyckmoor noch wertvolles / nützliches zu finden (z.B. in der Schmiede / Lagerschuppen / etc.) => Rüstungsteile, Waffen, Fackeln, Lampen, …

    Wer ist / wird jetzt eigentlich Herr von Lyckmoor? Sandor sollte -zumindest vorübergehend- die Verwaltung übernehmen. Dann könnte er wohl auch für ’seine‘ Kinder Unterkunft und Ausbildung finanziern, ohne dass sie stehlen müssen. 😉

    Zum weiteren Weg:
    Ich bin da recht offen.
    Lyckmoor ist ja wohl tabu und im Magierturm sind wir auch nicht mehr willkommen ?!?!
    Am liebsten wäre mir die nächste Stadt, in der ich mir eine Rüstung machen lassen kann.
    Also nach Salza oder weiter mit der Flusswolf nach wohin es uns auch immer verschlagen mag.

  3. groub schreibt:

    Bücher, Gold, Magierturm.

    Ich erzähle den verbliebenen dass ich im Turm wohl Zeitzeuge von diesem Niederstechen war und das es wohl auch was mit der Beschwörung mit der wir es jetzt zu tun hatten, zusammenhing. Mit den Buchstaben, die sich bei mir jetzt so festgesetzt haben im Kopf versuche ich natürlich herauszufinden, welches Buch ggf. Kladdis mitgebracht hat. Falls es mir gelingt hier was herauszufinden, dann nehme ich das Angebot gerne an. Das Beschwörungsbuch ist eh in Rauch aufgegangen – ich versuche mich aber zu erinnern, ob vielleicht ein ähnliches Buch noch da ist, weil wir es dann auch waschen sollten.
    Das Buch, das versucht zu fliehen erbitte ich mir dennoch von Sanor und Jischka. Ich verzichte dafür auch gerne auf einen Teil der Dukante – vielleicht bekomme ich es aber auch für den Tipp, dass Sie mit der Suche nach dem Gold mal an der Tür anfangen sollten. Vielleicht kann Barla vor Ihrem Aufbruch noch die Schatzkammer füllen indem Sie die Schicht von der Tür löst – falls es eine Schicht ist und nicht massiv?!!?!

    Forgrim und Barla
    Gerne verkaufe ich Ihnen die Vögel und nehme auch das Geld gerne – erkläre aber deutlich und mehrfach, dass ich doch nur ein paar Verbände angelegt habe – und nicht mehr.

    Rhulara
    Ihr lasse ich einen ausführlich gefluchten Dank für des greislige Gesöff übermitteln.

    Die Kranken
    kann ich hier mit Einfluss bannen oder einem anderen meiner Sprüch was bewegen? Ich probier mal rum – sofern ich die Zeit und Gelgenheit bekomme.

    Weiterer Weg…
    zurück nach Salza würde ich ungern, aber so genau warum lasse ich mir nicht aus der Nase ziehen.. also wenn alle gingen, ja dann würde ich vielleicht, aber ich bin dafür, dass wir Brutha begleiten, dann können wir uns auch an Bord fertig auskurieren.

  4. gerhardmuc schreibt:

    Bücher:
    Wenn ihm an den Büchern soviel liegt lasse ich die auch gerne zurück.

    Barla und Zwerg:
    An Barla: Wenn ihr die Zeit noch findet, werft doch bitte einen Blick über diese Waffe (der Rapier aus dem Turm) – was haltet ihr von der Arbeit?
    An Barla: Gute Reise!

    Sandor und Jischka:
    @Sandor: Verzeiht mir die Neugier; ich bin davon ausgegangen ihr seid in den Wald gezogen oder sogar geflohen, wegen dem Anschlag auf euren Vater?
    Warum kehrt ihr jetzt, wo ihr in Lykmoor sicher dringend gebraucht werdet, wieder in die Wildnis zurück?
    Für mich ist es unvorstellbar, warum sich dort jemand freiwillig aufhält!

    Sandor / Turm und Massengrab:
    Um das Andenken an seinen Urgroßvater zu ehren und aus Respekt gegenüber der Toten, sollten wir auch die Leichen im Turm beerdigen (lassen).
    Was geschieht nun mit dem Turm?

    @Ral:
    Sind das die 10 Dukaten, für die uns der Zwerg an die Söldner verkauft hat? >;)

    Wie weiter:
    Ich bin für unser ursprüngliches Ziel (mit Brutha).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s