Der Mörder ist immer der …

Wir befragten den gefangenen Attentäter.
Es war etwas Druck nötig, um Ihn zu ehrlichen Aussagen zu ‚überreden‘. Aber schließlich sagte er uns die Wahrheit (zumindest waren Frederico und Ral überzeugt).

Den Auftrag für das Attentat auf uns stammt von Suq. Der hat auch Tull (einen der Söldner-Anführer aus Lyckmoor) bezahlt, der wiederum Forgrimm bezahlte, damit wir mit den Attentätern getrennt auf die Ork-Suche geschickt werden. Unsere Leichen sollten in den Keller von Kladdis’ Turm geworfen werden.

Während der Befragung erscholl das Alarm-Horn, das uns zur anderen Gruppe rief. Um nicht zu viel Zeit zu verlieren entledigten wir uns unseres Gefangenen.

Bei den Anderen angekommen fanden wir einige Tote und 3 Söldner, die den schon schwer angeschlagenen Forgrimm angriffen. Während Forgrimm 2 seiner Angreifer erschlug (und dann zusammenbrach) vertrieb Erach den Dritten. Nach kurzer Verfolgung wurde auch dieser Flüchtige zur Stecke gebracht.

Wir brachten Forgrimm und die Beweise (=Leichen) über den Fluss und nach Lyckmoor. Dort wandten wir uns zuerst an Barla, weil wir nicht wussten, wem der Eberstamms wir trauen dürfen. Barla brachte Forgrimm ‚in Sicherheit’ und wir baten Ardo zu uns.

Wir berichteten Nyrti, Ardo (der von politischen Ränken sichtlich überfordert schien) und dem Veteran von unseren Erkenntnissen:

  • Suq hat die Söldner beauftragt Forgrimm und uns zu töten.
  • Forgrimm Tod könnte die Rache für die Rettung von Theo sein
  • der Auftraggeber beider Attentatsversuche ist wahrscheinlich der gleiche
  • Kladdis steckt mit in der Verschwörung, da er Beweise gegen Sandor ‚gefälscht’ hat

Beide konnten uns nicht recht glauben, obwohl sogar Barla für uns eintrat.

Ardo wollte das mit uns und seiner ganzen Familie diskutieren.

Kurz darauf hatte er wohl beschlossen Kladdis zur rede zu stellen und ging mit dem Verteranen und uns zu Kladdis Turm. Nach einem viel zu kurzen Gespräch mit Kladdis am Tor des Turms sagte er uns es sei alles in Ordnung und ging nach Hause. Unterwegs war er kaum ansprechbar und wirkte auch sonst wie unter geistiger Beeinflussung.

In Lyckmoor folgten wir Ihm in die Halle. Er erklärte das mit Kladdis alles in Ordnung sei, aber wir für das Attentat auf Theo mitverantwortlich.

Zum Entsetzen der restlichen Familien befahl Theo Ihm uns zu töten.

Bevor es zum Kampf kam, konnte Ral den Veteran überzeugen, dass Ardo nicht bei Sinnen ist und auch sonst einiges nicht in Ordnung. So kam es, dass Ardo vom Verteran bewusstlos geschlagen wurde. Suq schien wie von einem Bann befreit und kümmerte sich voller Sorge um seinen Bruder.

Nun war es am Veteranen und uns (und Olaf dem Bogenschützen) Kladdis noch einen Besuch abzustatten.

Vor Kladdis Turm standen 2 (nicht reale) Orks Wache. Während Wir bevorzugten allerdings den Keller-Zugang. Im Keller waren unzählige Leichen in allen Verwesungs- und Verwertungs-Stadien und ein (feuerempfindliches J) Ding/Wesen/Monster/Schemen, das die Tür zum Turm bewachte. Im Turm angelangt öffneten wir das Tor um den Veteranen und Olaf einzulassen. Dabei griff uns Tull an. Aber Frederico konnte den hinterhältigen Angreifer seinerseits überraschen. Gemeinsam töteten wir Ihn schnell.

Das Treppenhaus schien uns nicht entflammbar (Eisenholz). So schlichen wir nach oben. Erst fanden wir eine Bibliothek mit einem magischen Springbrunnen. Noch weiter oben eine goldene Tür. Die ließ sich aber leicht öffen. So fanden wir Kladdis, der grade kurz vor Vollendung einer dunklen Beschwörung war. Frederico stürmte vor und verletzte den Beschwörer. Dann kam Erach dazu und durchbohrte den Magier mit dem Speer.

So ward dem Spuk (vorerst ?) ein Ende bereitet.

Wir nahmen dem toten Magier noch einen Ring und ein Amulett ab (Frederico hat beides bei sich).

In der Bibliothek nahm sich jeder noch ein paar (wertvolle ?) Bücher mit.

Frederico war allzu neugierig und hätte beinahe einem magischen Buch ein Blutopfer geschenkt. Ral konnte grade noch verhindern, dass das (böse) Folgen zeitigte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Die Abenteuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Mörder ist immer der …

  1. xorron schreibt:

    na will keiner was ergänzen von den anderen?

    faules pack 🙂

    Egfried wieder einmal Sagen und Legenden umsonst und die erste Wahl für den Freitag die anderen müssen dann würfeln 🙂

  2. groub schreibt:

    Ja doch – erst mal das technische.
    Karin – für deinen Char sind 12,5 Dukaten und 2 Bücher abgefallen.

  3. groub schreibt:

    Was noch erwähnenswert war:
    Wir haben es diesmal geschafft die Anweisungen bzgl. der Annäherung an den Turm zur Umgehung der Fallen zu befolgen – ich war schon stolz auf uns. Erst einer zum ersten GEbüsch aus verblühten Rosen – der dann danaben stehen bleiben – dann der Rest durch bis zum anderen Gebüsch – dann erst wieder der erste weiter. Zurück genauso.
    Jetzt stellen sich mir nur zwei Fragen:
    1. Ist das aufgehoben wenn der böse Magier tot ist, weil ich bin mir nicht sicher, ob wir auf dem Rückweg drauf aufgepasst haben?
    2. Lacht sich der tote Attentäter, der uns das erzählt hat in den Hallen der Götter gerade eins, weil wir es geglaubt haben?
    3. wie nähert man sich alleine dem Turm?
    und 4. warum werden es immer 3 Fragen wenn man zwei ankündigt?

    Da es recht hochwertiger Stoff ist, haben wir auch die kaum beschädigte Kleidung von Kladdis mitgenommen und außerdem haben wir ein paar Waffen im Schlepptau.

    Wenn wir es schaffen in den Büchern ein weing mehr zu stöbern, dann wäre es ganz gut mal die Augen aufzuhalten anch Al´anfa – oder so – der Begriff fiel in irgendeinem Zusammenhang.

    und hey….. habt ihr die LEICHEN im Keller gesehen?!?!!??! die sind ja wohl dermßen gruselig, ich will die NIIIIIIEEEEEEEE nie nie wieder runter müssen. Kann die mal bitte jemand versorgen, damit ich in die Bücherei kann.

    Wie wär´s übrigens, wenn wir uns den Turm als Dank als Austragshäusel geben lassen????

    • Egfried schreibt:

      Danke für die Ergänzungen 🙂
      Wer weiss etwas zu den Wertgegenständen ?
      Eines war -glaube ich- ein Ring ?!

      Super Idee mit dem Turm als ‚WasAuchImmer‘ (=>Unterkunft).
      Für die Leichen brauchen wir wohl einen Priester (oder soll Erach das auf dei pragmatishe Art bereinigen ?) !

      An die Fallen am Turm glaubt Erach nicht (mehr). Die Ork-Wachen waren auch nur Illusion 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s