Die Rückkehr der Magie Teil 5

Endlich in Tiefwasser angekommen, besuchte ich auf Empfehlung der Druiden den Abenteurer Velstrode. Kaum unterhielt ich mich mit ihm, klopfte es auch schon an der Tür. Herein kamen ein ca. 1,90m großer Mann in dunkler Plattenrüstung mit eingravierten Totenschädeln und zwei grazile, dunkelhäutige Elfinnen mit Lederrüstungen und Rapieren bewaffnet. Die neuen Besucher stellten sich als Avanthor, Cassiopaia und Maja vor. Avanthor gab mir einen Brief mit dem Siegel von Fürst Piergeiron, in dem stand, dass Avanthor in seinem Namen unterwegs ist.

Velstrode erzählte mir, dass es blaue Drachen eigentlich nur im wärmeren Süden gibt und dass es sehr unnatürlich sei, dass es einen solchen Drachen hier in die Kälte verschlagen hat. Außerdem warnte er mich noch davor, irgendwelche Gegenstände von einem Drachen anzunehmen, da dieser sonst Einfluss auf einen haben würde.

Avanthor bat mir seine Hilfe beim Drachenauftrag an, welche ich dankend annahm. Vor Velstrodes Haus trafen wir dann noch Garth, einen 2,50m großen Nordmann mit Glatze, Vollbart, Lederrüstung, Wollmantel und Langschwert. Garth gehört auch zu Avanthors Begleitern.

Bei Einbruch der Dunkelheit machten wir uns zu fünft auf den Weg zur Drachenhöhle. Am nächsten Mittag kamen wir bei ca. –5 Grad bei der Höhe an.

Garth hatte sofort ein komisches Gefühl, dass wir von 5 Leuten beobachtet werden würden. Ich stelle Avanthor und seine Begleiter meinen Freunden vor, als ich plötzlich von einem metallenen Bolzen im Rücken getroffen werden. Dank meiner Immunität gegen Gift und der schnellen Heilung meines Bruders, konnte mir dieser allerdings nicht wirklich viel anhaben.

Varantir erklärt Avanthor die Situation mit Lycranara. Wir finden heraus, dass uns 5 Diebe von den zwei Wällen aus beschießen. Ich lasse zwei Schreckensaffen entstehen und schicke diese in den Kampf gegen zwei der Diebe auf der rechten Wallseite.

Avanthor und seine Begleiter laufen zum Ende des Walles, um leichter nach oben klettern zu können. Plötzlich materialisiert sich ein kleiner grüner Drache vor ihnen. Dieser wird allerdings gleich beim ersten Angriff besiegt. Sofort war ein Aufschrei zu hören. Es erscheinen weitere 2 kleine grüne Drachen sowie ein großer grüner Drache. Lycranara kommt aus ihrer Höhle geflogen und greift den anderen ausgewachsenen Drachen an.

Mittlerweile sind Avanthor und Co. auf die linke Wallseite geklettert und kämpfen gegen die restlichen drei Diebe. Auch greifen ein Dämon mit roten Augen und vier Armen und zusätzliche Krieger in den Kampf ein.

Mein tapferer Bruder stellte sich inzwischen ganz alleine einem kleinen grünen Drachen. Dank seiner Zauberkräfte konnte er diesen besiegt und versteinert zu Boden gehen lassen.  Avanthor stellte inzwischen fest, dass es sich bei dem Dämon um einen sog. Quarar handelte. Dieser wird je öfter er getroffen wird, um so größer und stärker.

Wie mir nachher Varantir berichtete erschien auch Maaril am Schauplatz des Kampfes. Maaril hatte einen langen Holzstab dabei. Anscheinend hält dieser Stab andere Drachen aus Tiefwasser fern. Nur Drachen, die diesen Stab berührt haben, dürfen die Stadt betreten.

Varantir konnte beobachten, wie sich Maaril an seinen Ring griff, irgendetwas sagte und dann verschwand. Danach konnte Avanthor den Quarar besiegen. Dieser explodierte und zersprang in tausend Teile.

Endlich konnten alle Gegner besiegt werden. Der letzte kleine grüne Drache flog allerdings weg.

Lycranara kam verletzt angekrochen und berichtete, dass der andere große Drache noch leben würde. Sie verbeugt sich vor Avanthor. Wir versuchen mit vereinten Kräften sie zu heilen. Was uns allerdings nicht komplett gelingt. Deshalb will sie, dass wir so schnell wie möglich diesen Ort verlassen, damit sie genesen kann. Sie will, laut Varantir, bald weiter ziehen.

Mit dem zerbrochenen Steindrachen und dem toten kleinen grünen Drachen machen wir uns auf den Weg nach Tiefwasser. In der Stadt angekommen, wollen wir sofort zum Fürsten und ihm von unserem Besuch bei Lycranara und unserem erledigten Auftrag berichten. Leider ist der Fürst gerade nicht zugegen.

Also machen wir uns auf den Weg zu einem Gasthaus. In dem Gasthaus zur sanften Ruh nehmen wir uns drei Zimmer. Eins für Varantir, Awen, Groub und mich, eins für Avanthor und seine Freunde und eins für den, mittlerweile etwas streng riechenden, toten Drachen.

Am Nachmittag wollen wir dann noch Velstrode besuchen und ihm den Steindrachen zeigen. Dieser ist leider nicht zu Hause, sondern, laut einer neugierigen Nachbarin, in der Taverne Mitternachtssonne. Also verkaufen wir die drei Teile des versteinerten Drachen an unseren alten Bekannten Balthor für 400 Gold (wird sofort aufgeteilt à jeder von UNS erhält 80 Gold).

In der Taverne treffen wir dann nicht nur Velstrode, sondern auch Avanthor und seine Begleiter. Avanthor verkauft den toten grünen Drachen an Velstrode.

Als wir gerade so richtig beim Feiern sind, kommen uns drei Gerüchte zu Ohren:

  • Es soll ein echter Drache in Tiefwasser sein. Dieser Drache soll Maaril sein. Maaril sollte von Tika und ihren Leuten umgebracht werden. Jetzt sind alle verschwunden.
  • Maskierte Fürsten der Stadt sollen umgebracht worden sein.
  • Es soll ein Angriff von unten stattfinden (Nachts hört man Vibrationen).

Müde gehen wir alle in unserem Gasthof zu Bett. Allerdings ist die Bettenverteilung jetzt anders, als vorher geplant. Gell, Brüderchen … :o)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Die Abenteuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Rückkehr der Magie Teil 5

  1. xorron schreibt:

    hab ein paar Namen usw geändert

  2. groub schreibt:

    danke für die Info…. schade, dass ich nicht helfen konnte.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s